2017 Godehard Pünder (82) verstorben, Requiem und Beerdigung am 6. Juli in Dresden

Godehard Pünder - hier bei seiner Verabschiedung aus dem Ordinariat im Jahr 2005In den Morgenstunden des 26. Juni 2017 verstarb

Lic. theol. Lic. phil. Godehard Pünder

im 83. Lebensjahr nach längerer Krankheit in einem Krankenhaus in Coswig.

Godehard Pünder war seit dem Schuljahr 1995/96 zunächst als Lehrkraft für die Fächer Latein, Philosophie und Katholische Religion am St. Benno-Gymnasium in Dresden tätig. Zum 1. August 2002 ernannte ihn Bischof Joachim Reinelt zum Referenten für Berufsbegleitung und Fortbildung der Lehrkräfte für Katholische Religion in der Abteilung Schulen und Hochschulen im Bischöflichen Ordinariat. Mit hohem Engagement hat er aufgrund seiner vielfältigen Erfahrungen in Kooperation mit den zuständigen staatlichen Stellen geeignete Fortbildungsmaßnahmen für die Religionslehrkräfte im staatlichen Dienst sowie im Gestellungsvertrag aufgebaut und somit wertvolle Unterstützungssysteme entwickelt.

(Das Foto zeigt Godehard Pünder bei seiner Verabschiedung aus dem Bischöflichen Ordinariat im Juli 2005.)

Requiem und Beerdigung sind am Donnerstag, den 06. Juli 2017, 11 Uhr, auf dem Neuen Katholischen Friedhof in Dresden (Bremer Str. 20).

R.I.P.

Mitteilung des Bistums Dresden

Advertisements